© Harley Club Pfalz ev. since 1995 Designed by Timo Held 2014
Umbauanleitung Sportster 883 auf 1200ccm Einführung Der   Umbau   eines   Harley   Davidson   Sportster   Motors   von   883 ccm   auf   1200   ccm   ist   eines   der   besten   Schnäpchen   am   Markt. Die   Kosten   der   Teile   sind   relativ   gnstig.   Der   ganze   Umbau   ist einfach   und   kann   durchgefhrt   werden   ohne   Hebebhne   und   auch der   Motor   kann   im   Rahmen   bleiben.   Die   folgende   Beschreibung ersetzt     nicht     die     detaillierte     technische     Information     der Maschine,    ist    aber    als    Ergnzung    und    zur    Verhinderung    von auftretenden Problemen gedacht. Verschiedene   andere   hilfreiche   Erfahrungen   sind   dokumentiert im    Web    und    in    Magazinen    und    sollten    gelesen    werden    vor Beginn des Projektes: Das    Erste    wäre    die    www.sportster.org/tech/    .    Dort    ist    auch diese    Beschreibung    zu    finden,    sowie    verschiedene    andere Umbauten. Auch technische Hinweise, die hilfreich sind. Nicht getestete Umbauten Ich    habe    gehrt,    dass    Wiseco    ein    883    ccm    auf    1400    ccm Umbaukit    im    Programm    hat,    aber    ich    habe    damit    keine Erfahrungen    im    Moment.    Die    einzelnen    Stufen    bei    diesem Umbau   sind   fast   die   Gleichen,   aber   man   folgt   sicherheitshalber den   Herstellerangaben.   HD   bietet   dazu   einen   vertieften   Kolben (reverse-dome       piston)       an.       Ich       bin       zwar       technisch unvoreingenommen,   aber   ich   wrde   HD   hergestellte   Teile   immer den   von   Drittanbietern   vorziehen,   denn   diese   sind   passgenau und    arbeiten    zuverlssig.    Wiseco    hat    hier    eine    überragende Erfolgsbilanz    auf    die    man    vertrauen    kann    (meine    Meinung). Gleich     welche     Alternative     Du     bevorzugst,     die     folgende Beschreibung passt immer. Halte sie einfach ein. Egal   was   Du   liest,   lese   nicht   nur   leicht   darüber,   sondern   sei konzentriert   und   beachte   jedes   einzelne   Detail.   Als   Beispiel, wie   viele   Dichtungen   wurden   schon   unbrauchbar   /   gequetscht durch   falsches   Einsetzen.   Benutze   die   richtigen   Werkzeuge   !! Es   ist   meine   berzeugung,   dass   man   Hylomar,   Dichtungsmittel oder   einen   anderen   Klebstoff   nicht   braucht   fr   diese   Arbeiten. Auch   im   Service   Handbuch   ist   Dichtungsmittel   nicht   genannt, denn   jede   Dichtung   hat   einen   Pin   der   die   Dichtung   am   Platz festhlt.   Falls   die   Nocken   zu   gleichen   Zeit   gemacht   werden   ist es   hilfreich   ein   paar   kleine   Tropfen   Hylomar   aufzubringen   als zustzlicher     Handersatz     beim     Nockendeckel     anschrauben. Nichts    im    Projekt    benötigt    Loctide,    widerstehe    einfach    der Versuchung Sachen anzukleben. Nocken Wenn    Du    gleichzeitig    während    des    Projektes    neue    Nocken installieren   möchtest,   vergiss   die   "keep-it-simple"   (mache   es einfach)    Methode.    Du    hast    sowieso    schon    alles    zerlegt    und kannst die Nocken und Federn ohne Mehraufwand wechseln. Vergaser Manche    Menschen    schwören    auf    alle    Sorten    von    Vergaser Umbauten   oder   Drittanbieter   Vergasern.   Der   CV   Vergaser   ist gut   bedüst   und   eingestellt   für   den   Strassenverkehr.   Ich   habe keine   Erfahrung   mit   Mikuni,   aber   manche   Menschen   mgen   ihn (ich   denke,   der   flache   ScreaminEagle   ist   eigentlich   ein   Mikuni). Aber   ich   habe   Erfahrungen   mit   S&S   Super   E.   Dieser   ist   ein perfekt   abgerundetes   und   gut   eingestelltes   Produkt      einfach einzustellen   und   praktisch   unverwüstlich.   Dieser   ist   kein   CV Vergaser,   hat   aber   Einschrnkungen,   welche   Du   nicht   merkst bei   normalem   Fahrbetrieb.   Das   Beste   whrend   des   Umbaus   ist, den   vorhandenen   Vergaser   zu   behalten   und   sicher   zu   stellen, dass er richtig bedst ist. Was gebraucht wird Stelle   sicher,   dass   Du   alle   Teile   und   Werkzeuge   am   Platz   hast, bevor   Du   anfängst.   Das   Wichtigste   ist   das   Werkstatthandbuch, das   zu   Deiner   Maschine   passt.   Kaufe   nichts   zustzlich   wenn   Du das   hat   und   lese   Dich   durch   die   Artikel   Motor   zerlegen   und Motor   zusammenbau.   Das   nchst   wichtigste   ist   Geld/Money   oder eine   Kreditkarte.   Damit   kauft   man   die   bentigten   Teile   und,   falls nicht   vorhanden,   Werkzeuge   wie   Inch-Nüsse,   Torx-Nüsse   innen /   aussen,   ein   Manifold-Werkzeug   und   ~   1,5   m   PVC   Schlauch   10 mm    innen.    Dieser    wird    ber    die    Stehbolzen    geschoben    um Beschdigungen   an   Zylinder   oder   Kolben   zu   verhindern.   Auch Handlappen   sollten   genug   vorhanden   sein,   Motoröl   zur   Montage und zum Ölwechsel, Montagefett und anti-seize (Montagepaste) Vorschläge Die     Umbauteile     benötigen     verschiedene     Entscheidungen       Bohren   oder   Austausch   der   Zylinder;   benutzen   von   HD   oder Fremdanbieter   Kolben.   Das   Aufbohren   der   883   ccm   Zylindern auf   1200   ccm   ist   etwas   gnstiger   als   neue   1200   er,   aber   es   ist bekannt,   dass   gebohrte   Zylinder   etwas   heisser   werden   wegen den   dünneren   Wänden.   (   ich   bin   nicht   sicher   dass   das   stimmt, denn   die   Zylinder   sind   praktisch   identisch   mit   Ausnahme   von Bohrung     und     Fuss.     Die     gebohrten     Zylinder     sollten     mit Paßstiften   bestückt   zurück   kommen.   Bei   neuen   Zylindern   sind diese   einzusetzen.   Wichtig:   Das   Bohren   der   Zylinder   erfordert ein    Wissen    über    die    Standarts,    gutes    Werkzeug    und    die Erfahrung.     Bei     Benutzung     von     HD     Kolben     sind     noch Ausfräsarbeiten    an    den    Köpfen    nötig.    Wiseco    Kolben    mit ausgefrstem     Kopf     sind     zwar     teurer,     aber     ersparen     die Kopfarbeiten.   Falls   die   Maschine   mehr   als   ~   35   000   /   40   000   km hat,   ist   nachzuschauen   ob   hier   berholungsarbeiten   ntig   sind. Eine     teurere     Alternative     ist     der     Austausch     mit     Buell Thunderstorm   oder   Screamin'   Eagle   Köpfen-   keine   Modifikation ist    dann    ntig.    Falls    die    Zylinderschrauben    angerostet    oder verfrbt    sind,    sollten    sie    ausgetauscht    werden    (    neue    sehen besser aus an einem berholten Motor ). Sicherheit Feuergefahr   durch   Benzindämpfe   oder   Reinigungsmittel,   aber das    muss    man    nicht    ausfhürlich    beschreiben,    bei    uns    weiß jeder dass Benzin brennt. Zerlegen Zum     Leeren     des     Vergasers     sollte     man     den     Motor     mit zugedrehtem   Benzinhahn   laufen   lassen   bis   er   stehen   bleibt. Beim    Ausbau    des    Vergaser    einen    Becher    bereithalten    um Benzin     aufzufangen.     Die     Batterie     ausbauen     und     an     ein Erhaltungsladegert      anschliessen.      Vorsichtig      den      Tank ausbauen und seitlich lagern. Ausbau der Köpfe Halte     Lappen     bereit     zum     Ausbau     der     Ventildeckel,     des Zwischenrahmens   und   der   Köpfe.   Wenn   Du   ohne   Hebebühne arbeitest,   kannst   Du   das   Motorrad   mit   ausgedrehten   Kerzen und   eingelegtem   4.   oder   5.   Gang   vor   und   zurückschieben   bis alle   Ventile   geschlossen   sind.   Die   Stöselstangen   sollten   am untersten    Punkt    sein.    Beim    Ausbau    des    Kipphebelrahmens tropft    etwas    Öl    aus.    Wenn    alle    Kopfschrauben    gelöst    und entfernt   sind,   kann   man   den   Kopf   etwas   drehen   um   die   Stössel zuerst   heraus   zu   nehmen.   Markiere   die   Stössel   nach   Platz   und Richtung   (   Front   Einlass      oben   /   unten,   Front   Auslass      oben   / unten   usw.   ).   Sie   müssen   am   gleichen   Platz   wieder   montiert werden.     Wenn     die     Stössel     demontiert     sind,     gehen     die Kipphebel problemlos raus. Neue   Dichtungen   dichten   besser,   aber   sind   etwas   klebriger   und hinterlassen    Klebereste    an    Zylinder    und    Kopf.    Benutze    ein Rasierklinge    zum    vorsichtigen    Abschaben    der    Reste,    aber zerkratze   nicht   die   Oberflche.   Laut   Service   Handbuch   sind   die Züge    am    Vergaser    und    Choke    abzuschrauben.    Aber    eine schnellere   Methode   ist   die   Züge   am   Vergaser   zu   lassen   und   ihn aus   dem   Weg   zu   binden.   Entferne   ALLE   Dichtungen   und   O-Ringe und   ersetze   sie   beim   Zusammenbau   mit   neuen   O-Ringen.   Folge dem   Handbuch   zum   Ausbau   der   Kopf-   und   Zylinderschrauben dass die Kpfe nicht verzogen werden. Ausbau der Zylinder Wenn   Du   den   Punkt   erreicht   hast   dass   die   Zylinder   abgezogen werden   knönen,   ist   absolute   Sauberkeit   angesagt,   d.h.   saubere Tücher,    ?    Pressluft    ?,    etc.    Die    Zylinder    sind    normalerweise einfach    vom    Kolben    hochzuziehen.    Bevor    der    Zylinder    ganz abgezogen   ist,   sollten   Tcher   um   das   Pleuel   gewickelt   werden damit   dieses   nicht   gegen   die   Wand   des   Gehuses   schlgt.   Auch die   Gehäuseffnung   ist   zu   verstopfen   um   Fremdkörper   (   auch Sicherungsringe   ;-(   )   aus   dem   Gehäuse   fernzuhalten.   Wenn   das passiert   hast   Du   ein   ganz   neues   Projekt   am   laufen   !!!   Jetzt kannst    Du    auch    den    PVC    Schlauch    über    die    Stehbolzen schieben um die Gewinde und die neuen Kolben zu schützen. Sei ordentlich und vorsichtig Wenn    beide    Zylinder    gezogen    sind,    die    Gehäuseffnung    mit Lappen    verstopft,    entferne    die    Fussdichtung    und    alle    Reste davon.   Achte,   dass   die   Dichtflche   sauber   ist.   Jetzt   entferne   den Sicherungsring    auf    einer    Seite    des    Kolbenbolzens    mit    einer Spitzzange   oder   einem   kleinen   Schraubendreher.   Dabei   wird geraten   eine   Schutzbrille   zu   tragen,   denn   solche   Ringe   machen sich   oft   selbstständig   und   landen   mit   ziemlicher   Sicherheit   im Auge   (   nicht   gut   wegen   Schmerzen   ).   Danach   kannst   Du   den Kolbenbolzen     mit     den     Fingern     nach     der     anderen     Seite herausschieben.   Nicht   klopfen   =   Lagerschaden   am   Pleuellager !!!!   Bei   Ausbohrzylindern   hast   Du   jetzt   Pause   bis   sie   wieder zurück    sind.    Bei    neuen    Zylindern    gehts    weiter    im    nächsten Kapitel Wem vertrauen? Eine   Menge   Theorien   kursieren   ber   richtige   und   falsche   Wege etwas   zu   machen.   Hier   hilft   immer   das   Handbuch   zuerst.   Ist   es nicht   klar   beschrieben,   frage   einen   guten   Harley   Mechaniker. Manche    im    Internet    offerierten    Dichtungen    und    Teile    sollen Originalteile   ersetzen,   aber   eines   ist   sicher   ---   HD   Dichtungen sind   einfacher   und   ohne   Klebstoffe   zu   montieren   und   leichter zu entfernen bei einem neuen Projekt. Neue Kolben Obwohl   es   nicht   unbedingt   nötig   ist   sollte   das   Gewicht   der neuen   1200   ccm   Kolben   inkl.   der   Ringe   das   gleiche   Gewicht wie   die   der   alten   883   er   Kolben   haben.   Dieses   verhindert   bzw. minimiert    die    Vibrationen    und    stresst    nicht    den    Motor    ( Kurbelwellen   und   Pleuellager   ).   Zur   Gewichtreduzierung   gibt   es leichtere   Kolbenbolzen   am   Markt.   Das   kann   bei   neueren   EVO Motoren der Fall sein. Die   verschiedenen   Montagestufen   sind   alle   im   Handbuch   schon beschrieben.   Sollte   hier   etwas   nicht   verstanden   werden,   ist   es allemal   besser   und   billiger   jemand   zu   fragen,   der   es   weiss.   Du kannst   gerne   eine   Email   an   die   Adresse   am   Ende   der   Seite schicken,   solange   warten   kannst.   Die   zwei   wichtigsten   Dinge die   zu   beachten   sind,   sind   die   Passungen   der   Kolben   und   dass die    Ringe    dazu    passen.    Wenn    Zylinder    aufgebohrt    werden sollen,   dieses   bitte   nur   in   einer   Werkstatt   machen   lassen   die genug Erfahrung damit hat. Das spart Zeit, Geld und Angst. Kein Spannring ? kein Problem Eine   Technik,   die   selten   beschrieben   wird,   ist   wie   Kolben   mit Zylindern    montiert    werden    ohne    Kolbenspannband.    Es    ist genug   Platz   zwischen   Gehäuse   und   Rahmen   zum   montieren. Die   Hälfte   der   Welt   benutzt   diese   Methode.   Die   andere   Hälfte probiert   es   noch   nicht   mal.   Egal   zu   welcher   Hälfte   Du   gehrst, mache   es   so   wie   Du   mchtest.   Zur   Montage   der   Kolben   montiere zuerst     einen     Sicherungsring     in     eine     Seite     des     Kolbens, Ringöffnung gegenüber der Kolbenöffnung. Lage der Kolbenringöffnungen Wenn   alle   Ringe   auf   dem   /   den   Kolben   richtig   (   Versatz   der Ringöffnung   beachten   !!   )   montiert   sind      Handbuch   gelesen   ?     vorsichtig   den   Kolben   in   den   Zylinder   leicht   schrg   so   einsetzen, dass   der   Ring   sich   nach   einer   Seite   verschiebt.   Jetzt   mit   den Fingern    den    Ring    umfassen    und    den    Ringspalt    zusammen drücken,     dabei     den     Kolben     sachte     minimal     nach     unten drücken.   Das   mit   jedem   Ölabstreifring   wiederholen.   Der   Kolben sitzt   jetzt   schon   sehr   stramm,   kann   aber   mit   dem   Handballen nach    unten    zum    nächsten    Ring    gedrückt    werden.    Mit    dem obersten    Ring    wiederholen,    aber    den    Kolben    nicht    zu    weit eindrücken.      Du      brauchst      Platz      um      den      Kolbenbolzen einzusetzen.   Jetzt   kannst   Du   am   wieder   umgedrehten   Zylinder auch    sehen,    ob    der    Pfeil    (    FWD    Mark    )    nach    der    richtigen Richtung zeigt. Einbau der Kolben in die Zylinder Öle   den   Zylinder   leicht   ein.   Nicht   ertränken   !   Nur   soviel   dass die   Kolben   leicht   rutschen.   Stelle   nun   den   Zylinder   mit   dem Kopf   nach   unten   auf   eine   saubere   glatte   Fläche.   Falls   Du   das am   Küchentisch   machen   musst,   lege   genügend   Zeitungspapier darunter,   falls   Du   verheiratet   bist,   damit   der   Hausfrieden   bleibt. Kolben   haben   eine   Vorder      und   eine   Rückseite.   Bei   Harleys, zeigt   die   Frontseite   ****   Richtung   Auspuff   ****   Der   Kolben   hat eine Markierung X oder einen Pfeil für die Vorderseite. *****Achtung: ***** Laut   Dave   Fussner,   Wiseco   Piston   Co.   Inc:   In   den   vergangenen Jahren   zeigte   der   Pfeil   auf   den   Kolben   immer   zum   Auspuff.   Bis vor   ein   paar   Jahren   war   das   bei   unseren   Wiseco-Kolben   auch so.   Damals   hat   Wiseco   die   Kolbenbolzen   gendert   und   damit auch   die   Qualitt   verbessert.   Seitdem   zeigt   der   Pfeil   oder   die FWD    Marke    (    FWD    =    forward    =    vorne    )    immer    nach    dem Vorderrad,    also    VORNE    !!    Bitte    immer    in    der    mitgelieferten Beschreibung die Montageanleitung lesen Sauberkeit des Gehäuses Im   Handbuch   ist   das   alles   sehr   gut   beschrieben   und   muss   hier nicht     wiederholt     werden.     Aber     es     sagt     nichts     ber     die Sauberkeit   am   Arbeitsplatz.   Bevor   Du   die   Zylinder   montierst, beseitige     alle     Schnipsel,     Lappen     etc..     Nehme     die     PVC Schläuche     von     den     Stehbolzen     ab     und     montiere     die Zylinderfussdichtung.     Nun     schiebe     den     Zylinder     auf     die Stehbolzen.   Lege   wieder   einen   Lappen   in   die   Gehuseffnung      der zweite    Bolzensicherungsring    kann    immer    noch    ins    Gehäuse fallen !! Sicherungsringe Vorausgesetzt,   die   Kolben   schauen   unter   den   Zylindern   raus, die   Montage   ist   einfach   durchzufhren.   Eine   2.   Hand   (   die   Beste aller   ?   )   macht   die   Arbeit   einfacher   und   den   Zylinder   leichter   zu Positioniere   den   Zylinder   mit   Kolben   genau   ber   die   Pleuel   und ber   die   Stehbolzen.   le   die   Kolbenbolzenffnung   damit   der   Bolzen sich    leicht    einsetzen    lsst.    Es    braucht    keine    Schläge,    nur Fingerdruck     !     Ist     der     Kolbenbolzen     eingesetzt,     wird     der Sicherungsring eingesetzt. Richtung des Rings (Öffnung)   beachten.   Auf   beiden   Seiten   die   Ringe   kontrollieren. Falls   alles   stimmt,   jetzt   die   Lappen   entfernen   und   den   Zylinder auf   den   Sitz   und   die   Dichtung   drücken.   Das   Gleiche   wird   am   2. Zylinder   durchgefhrt.   Eine   gute   Idee   ist   ein   paar   Schrauben fingerfest einzudrehen bis die Köpfe montiert sind. Zylinderköpfe Weiter   mit   den   Kopfdichtungen.   Die   Kopfdichtung   besteht   aus mehreren   Teilen.   Die   Dichtung   selbst   und   ein   paar   O-Ringen. Die    O-Ringe    werden    zuerst    montiert.    Dabei    ist    zu    beachten dass   die   Kopfdichtung   und   die   Ringe   nicht   gequetscht   werden oder   schräg   liegen.   Die   Ringe   knönen   mit   etwas   (   sehr   wenig   ) Montagefett   angeklebt   werden.   Wenn   die   Zylinder   aufgesetzt sind   werden   die   Kopfschrauben   fingerfest   angezogen.   Gleiche Prozedur   am   anderen   Kopf.   Zum   Festziehen   der   Köpfe   ist   dem Handbuch    zu    folgen.    Die    Reihenfolge    des    festziehens    muss eingehalten werden. Jetzt   ist   auch   die   Zeit   gekommen   den   Vergaser   umzurüsten. Mehr   Hubraum   braucht   auch   mehr   Gemisch.   Das   Motorrad   läuft auch   mit   der   883   er   Einstellung,   aber   eben   nicht   so   wie   es   soll. Man     starte     mit     einer     45er     Leerlaufdüse     und     einer     175 Hauptdüse. Das ist eine vernünftige und günstige Einstellung. Erstes Anlassen Nicht   gleich   nach   der   neuen   Kraft   greifen.   Die   Maschine   wird mit    den    neuen    Kolbenringen    alle    Kraft    brauchen,    die    der Anlasser   hergibt.   Es   wird   etwas   dauern   bis   er   rundläuft.   Lasse ihn   ein   paar   Minuten   laufen   bis   das   Öl   sich   verteilt   hat.   Manche Bikes   brauchen   ein   wenig   Spielerei   mit   dem   Leerlauf   und   der Vergasereinstellung,    da    die    883er    Einstellung    zu    mager    ist. Ändern   der   Bedüsung   lst   das   Problem.   Auf   der   Strasse   merkt man   deutlich   das   höhere   Drehmoment   und   den   tieferen   Ton. Bleib ruhig und die Einlaufzeit von ~ 800 km einhalten. Einfahren Fahre   die   Maschine   mit   max.   60   km/h   auf   den   ersten   80   km. Auch   wenn   es   sich   nicht   plausibel   anhört,   halte   die   800   km Einfahrdistanz bei max. 3500 U/min ein. Im Folgenden eine typische Einfahrvorschrift: Max. 2500 U/min in allen Gängen die ersten 80 km Bis   800   km   unter   3500   U/min   in   allen   Gängen,   verschiedene Geschwindigkeiten Keine Schnellstarts mit gezogenem Choke Keine Unterdrehzahlen fahren in höheren Gängen 80 km/h nicht überschreiten auf den ersten 80 km 90 km/h nicht überschreiten auf den ersten 800 km Wechsle   das   Öl   nach   800   km,   Öl   ist   billiger   als   ein   defekter Motor.   Kein   Synthetiköl   beim   Einfahren   benutzen,   falls   Du   es machst   werden   die   Kolbenringe   sich   nicht   richtig   einlaufen. Das    ist    auch    wieder    die    Synthetic    versus    conventional    Öl Glaubensfrage   auf   der   halben   Welt.   Bei   dem   Umbau   der   883   auf 1200 existiert die Sythetikölfraktion nach 3000 km nicht mehr. Diese Anleitung basiert auf einem Projekt von Earl Ditamore
© Harley Club Pfalz ev. since 1995 Designed by Timo Held 2014